Warum eigentlich Datenschutz?

Da kommt man ja grad nicht umhin, als in den Medien das Thema Datenschutz zu lesen… erst der Angriff auf einen der Sicherheitszertifikatsdienstleister, dann Sony (zugegebenermaßen ein Daten-GAU) und immer wieder die große Volkszählung. Ist natürlich blöd, dass so viele Daten bekannt geworden sind, ohne dass die Nutzer eine Chance hatten das zu verhindern, aber mal ehrlich… wer verschleudert eigentlich die meisten Informationen freiwillig? Man muss sich doch nur Facebook, Twitter und wie die anderen Dienste oder Netzwerke alle heißen ansehen! Da gibt es komplette Tagebücher vom Fortschritt des Hausbaus, minutiöse Wiedergaben der Tagesabläufe inklusive passenden Abwesenheitsnotizen, wenn man mal verreist ist und natürlich auch alle Bilder von der letzten Party. Was soll man da noch klauen oder finden, was von Nutzen wäre? Kreditkartendaten können es nicht sein, die haben noch mehr Sicherheitsfunktionen Trauriges Smiley

Über Theo

Das bin ich... Micha oder auch Theo. Seit Anfang 2008 liegt mein Lebensmittelpunkt nun in Oldenburg...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Warum eigentlich Datenschutz?

  1. Jutta sagt:

    Wie Du hast noch kein Profil bei Facebook… 😀

  2. Theo sagt:

    Doch hab ich, aber das ist ungefähr so aussagekräftig, als ob ich keins hätte. 😉

  3. Jutta sagt:

    Dann ist es ja langweilig! Weil, wenn schon, denn schon. Und außerdem könnest du dort auch gleich deine Tan-Liste samt Passwort mit veröffentlichen :D.

  4. Theo sagt:

    TAN was? Ich muss mal einen Kollegen zitieren… aber du bist ja soooo 2010!

  5. Jutta sagt:

    Uups, haben wir etwa schon 2011!??
    Hmm, die Zeit scheint im Kloster tatsächlich stehn zu bleiben. 😉

  6. Theo sagt:

    Verdammt, die Videoausrüstung ist noch nicht fertig vorbereitet… fies fies! Also noch nicht anfangen 😉

  7. Jutta sagt:

    Ja, Fies und Gemein sind mein 2. und 3. Vorname :).
    Und was soll ich sagen, wir proben da schon mal… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.