Neuer Kindersitz – rückwärtsgerichtet doch nicht mehr so selten…

zumindest war das die Aussage des Verkäufers gestern. Und wenn man ehrlich sein sollte: das ist eine sehr positive Entwicklung!

Egal, wir haben uns gestern den nächsten Kindersitz gekauft, da Phelan ja nun doch immer weniger im Auto schläft und viel mehr davon hält  in der Umgebung umher zu schauen. Nach ausgiebiger Recherche und Erfahrungsberichten vom Kronenmann und Tweety sind wir mit den besten Hoffnungen, aber schlimmsten Erwartungen losgezogen, nach einem passenden Sitz zu schauen. Entschieden hatten wir uns schon bevor es losging – es sollte einer der (selbst vom ADAC und Stiftung Warentest) gelobten HTS BeSafe iZi ISOfix Kindersitze werden. Also ging es los, ab zum Babyland in Oldenburg (Hundsmühler Straße 188), da wir dort bis jetzt gute Erfahrungen sammeln konnten – und Überraschung! Die hatten ein ganz brauchbares Sortiment an rückwärtsgerichteten Sitzen vorrätig! Also gleich mal ins Auto und probiert und was soll ich sagen… in den Testberichten liest man ja noch, dass der Einbau (selbst bei den ISOfix Systemen) sehr sehr lange dauern soll und deswegen Abzüge in der B-Note die folge sind… der tatsächliche Einbau dauerte mit Feineinstellung ewige drei bis vier Minuten! Da frag ich mich natürlich wie schnell man einen vorwärtsgerichteten Sitz einbauen kann 😉

Man muss sicherlich jetzt nicht unbedingt erwähnen, dass wir uns dann tatsächlich dafür entschieden haben den Sitz mitzunehmen – einen BeSafe iZi Combi X1 ISOfix (Der Combi lässt sich, wenn es sein muss, auch in Fahrtrichtung einbauen) – und irgendwie konnten wir keinen der Kritikpunkte beim ADAC oder bei der Stiftung Warentest feststellen. Mag sein, dass wir mit dem VW Touran (unbedingt an das Füllstück für die Staufächer vor dem Rücksitz denken 😉 – erhältlich beim VW Händler unter folgender Nummer: 000.019.720) einfach nur Glück haben. Auf jeden Fall können wir keine nennenswert schlechtere Beinfreiheit festellen und zur komplizierten und langwierigen Einbauweise hab ich ja schon was geschrieben. 😉

Also gut… bevor es ausufert… wenn sich wirklich jemand verläuft und auf der Suche nach einem rückwärtsgerichteten Kindersitz für einen Touran ist – BeSafe ist richtig gut geeignet und die negativen Punkte der großen Tester stimmen nicht!

PS:  Anmerkung am Rande… der Verkäufer im Babyland meinte tatsächlich, dass der Verkauf der rückwärtsgerichteten Sitze zunimmt… vielleicht sind die Deutschen doch in der LAge darüber nachzudenken, was für den Nachwuchs das beste ist…

Über Theo

Das bin ich... Micha oder auch Theo. Seit Anfang 2008 liegt mein Lebensmittelpunkt nun in Oldenburg...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Phelan Magnus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Neuer Kindersitz – rückwärtsgerichtet doch nicht mehr so selten…

  1. Sani sagt:

    Hmmmm….abgesehen davon, dass ihr nun stolze Besitzer eines Baby, eines Tourans und eines neuen Kindersitzes seid, hört es sich heftig danach an, dass Theo einen neuen Nebenjob hat.
    Der Eintrag liest sich ja eher wie ´ne Werbung…ich hoffe, das Babyland und VW bezahlen dich gut *zwinkert* …

    Aber mal nebenbei: wann bekommen wir denn die neuen, hübschen Dinge mal vorgeführt??

  2. Theo sagt:

    😉 naja, die Werbung wird nicht bezahlt, aber ich war teilweise übermäßig frustriert, als es um die Suche nach rückwärtigen, für den Touran geeigneten, für das Kind bequeme und gut getestete Kindersitze ging. Mal ganz davon abgesehen, dass man eben ein Füllstück in den Stauraum legen muss… dazu findet man nur nach langer Suche in diversen Foren etwas.
    Was die Vorführung angeht… ja gute Frage 😉

  3. Sani sagt:

    Gute Frage…und wo bleibt die Antwort? *grinst*
    Müssen dann wohl mal wieder ne Konferenzschaltung machen…

    Aber im Ernst, ich find dein/euer Wissen super, zumal wir alle später davon profitieren können…

  4. Tweety sagt:

    na herzlichen glückwunsch. in sachsen wäre das ni ganz so einfach gewesen. da war unser glück, dass der einzige mit rückwärtsgerichteten sitzen in dresden ist. aber das muss man auch erstmal erfragen und herausfinden.

    auf adac und stiftung wahrentest ist ja nun auch nur mit vorsicht zu hören. ist wie wikipedia. schön sache aber auch viel mist dabei.
    das komische dabei ist, dass der adac ein projekt hatte zur aufklärung für kindersitze (dank der krise und armut bei toyota nun eingestellt) und gleichzeitig aber öffentlich bei ihren tests da eher ruhig ist. naja. aber hier muss man ja bei allem nachhaken und wer sich drauf verläßt, was es hier zu kaufen gibt muss gut sein, der ist verlassen.

    ja der einbau des x1 ohne isofix gestaltet sich etwas komplizierter und ist nicht in 4 minuten getan. die feinarbeiten gleich gar nicht. aber scheiß drauf. ich bau da lieber nen ganzen nachmittag (nein solange dauerts auch wieder nicht) dran herum, aber keinen genickbruch vorprogrammiert.

    es ist jedem seine entscheidung was er nimmt. aber jeder der vor der frage steht: BITTE beschäftigt euch genau damit und redet über die vorurteile und entscheidet nicht nur weil 100 euro zu sparen sind. es ist schon gruselig, wenn man so manche leute hört und deren reaktion sieht. es hat sich schon so mancher hinter geärgert, dass er nix von wußte oder genauer überlegt hat. hinter einer gut begründeten entscheidung kann man hinterher auch leichter stehen.

    so dann mal viel spass mit der neuen ,weiten sicht bei langweiligen autofahrten 😉 phelan du wirst den unterschied lieben 😉

  5. weejay sagt:

    So richtig viel sieht phelan ja mit seinen guten 70cm noch nicht während der autofahrt, aber das wird sicher auch noch….die erste fahrt hat ganz gut geklappt 😉
    Mal sehen, wann er anfängt den nachfolgenden Autos zuzuwinken….

  6. Tweety sagt:

    ey die 70 zentimeter hatte ayumi im urlaub noch nicht und sie hat schon verträumt rausgeschaut. so schaut sie nie, wenn sie in der babyschale sitzt. noch schaun sie ja auch auf andere dinge als wir, aber sie sehen schon ne menge mehr als nur rückenlehne und türverkleidung 😉 außer ihr habt ein blöd geschnittenes auto 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.