Kinder verändern sich innerhalb der ersten 6 Lebensjahre ja nicht…

und deshalb kann in so einen Kinderreisepass auch ein biometrisches Passbild rein. Zumindest muss das die offizielle Einstellung des deutschen Innenministeriums sein, als sie die Bestimmungen für den Reisepass für Kinder aufgestellt haben. Was soll das denn heißen? Einen Kinderreisepass?! Der Gedanke hat sich in meinem Kopf festgesetzt, als Kronenmann mich darauf hinwies, dass es für den Dänemark-Urlaub sicher schlau wäre solch ein Dokument dabei zu haben.

Wie auch immer, nachdem ich wusste, dass so ein Dokument wohl nötig sein könnte, ging es auf die Suche nach entsprechenden Infos – welche man auch zur Genüge findet. Das wichtigste daran war aber das biometrische Passbild! Dass das lustig werden kann, kann man in dem Xtra3 Beitrag sehen – was mich aber dazu bewogen hat, einfach selbst mein Glück zu versuchen.  Was soll ich sagen… Phelan fand das nicht so toll, aber es ist dann irgendwann doch ein Bild bei rausgekommen, was für den Reisepass akzeptiert wurde. Vielleicht war es auch gut, dass selbst der Beamte an der Sinnhaftigkeit des Bildes in diesem Alter gezweifelt hat, aber: scheinbar verändern sich Kinder in den ersten 6 AJhren laut offizielle Landesmeinung doch nicht so stark ;).

Aber egal… als Ausgleich dafür gab es noch zwei drei Bilder mit dem Kuschelwolf und damit sind dann hoffentlich auch Omi und Opi besänftigt!

Davon nur der Kopf und schon hat man das biometrische Passbild Paparazzi machen nicht mal vorm Schlaf halt

Links das Bild, aus dem wir dann das biometrische Passbild erstellt haben und rechts ein Beispiel, wie heimtückisch die Paparazzi heutzutage vorgehen!

Der kleine Wolf mit Kuschelwolf  Zwiegespräch unter Wölfen

Und hier noch zwei Bilder vom kleinen Wolf und seinem Kuschelwolf aus dem Leipziger Zoo – es ist also doch möglich Wölfe zu bekommen und muss nicht auf Hunde ausweichen. Vielleicht hatte die Dame im Karstadt damals auch nur keine Lust etwas genauer nachzuschauen 😉

Über Theo

Das bin ich... Micha oder auch Theo. Seit Anfang 2008 liegt mein Lebensmittelpunkt nun in Oldenburg...
Dieser Beitrag wurde unter Phelan Magnus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kinder verändern sich innerhalb der ersten 6 Lebensjahre ja nicht…

  1. st sagt:

    Also wenn ich mir mein Neffchen so anschaue, dann gabs da doch einen ziemlichen Unterschied zwischen seinem Babygesicht und seinem aktuellen Kleinkindgesicht.

    Naja, die werden schon wissen, was sie tun *hüstl*

  2. doro sagt:

    man auf dem oberen bild hat der kuschelwolf aber nen ganz schönen bartwuchs…. und ey is doch egal, wenn das baby z.B. in USA einen sprengsatz zündet, dann muss es gejagt und zur strecke gebracht werden… dazu braucht man ein biometrisches foto… is ja wohl klar oder was… dass man dir aber auch immer alles erklären muss… wie ist das eigentlich mit den fingerabdrücken? muss das kind die auch für den pass abgeben?…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.