Deutschlands jüngster Wolfspate…

zumindest ist es sehr wahrscheinlich. Was will ich damit eigentlich sagen? Der kleine Wolf Phelan ist jetzt Wolfspate von einem großen Wolf geworden!

Am Freitag letzter Woche waren Mac und Tylli da und haben eine kleine Überraschung mitgebracht, an die ich nicht mal im Traum gedacht hätte – eine Wolfspatenschaft. Coole Sache wenn ich da mal ehrlich sein soll 🙂 – mal sehen was der kleine Wolf dazu sagt, wenn er das dann irgendwann verstehen kann. Das einzige PRoblem was ich auf uns zukommen sehe ist die Sache mit den Märchen – wie zum Henker soll man Rotkäppchen und die sieben Geißlein umdichten, damit nicht der Wolf, sondern der Jäger die böse Socke ist. 😉

Wer mehr über Wolfspaten wissen will kann ja mal unter http://niedersachsen.nabu.de/tiereundpflanzen/wolf/ nachsehen.

In diesem Sinne bis demnächst… ich muss erst mal Bilder sortieren, damit ich wieder die Welt „zumüllen“ kann.

Über Theo

Das bin ich... Micha oder auch Theo. Seit Anfang 2008 liegt mein Lebensmittelpunkt nun in Oldenburg...
Dieser Beitrag wurde unter Phelan Magnus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Deutschlands jüngster Wolfspate…

  1. doro sagt:

    wie wärs wenn du einfach diese blutrünstigen grimm märchen vom kleinen fernhälst… da wird ständig nur aufgeschnitten, ertränkt, gefressen, gefoltert und was weiß ich nich noch alles… das sollte ohnhein erst ab 18 sein dieses zeugs…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.