Wie Informatiker zum Geburtstagskuchen einladen.

Vorhin in meinem Abteilungspostfach…

#include <time.h>
#include <omp.h>
#include <AMiR.h>

Int Alter=GetAge(ChristianD);
Alter++;
SetAge(ChristianD,Alter);
struct tm * time=localtime(time(0));
If ((time->tm_hour==15)&&(time->tm_min==00))
{
#pragma omp parallel for
for each (Mitarbeiter M in AMiR)
{
M.RelocateTo(Seminarraum);
M.Get(Kuchen);
M.Get(Kaffee);
}
}

Da kann man nur alles Gute wünschen und sich auf den Kuchen freuen 😉

Über Theo

Das bin ich... Micha oder auch Theo. Seit Anfang 2008 liegt mein Lebensmittelpunkt nun in Oldenburg...
Dieser Beitrag wurde unter AMiR veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wie Informatiker zum Geburtstagskuchen einladen.

  1. Tweety sagt:

    die chance, dass freaks unter sich bleiben können 😀

  2. Sani sagt:

    @ Tweety: ja, so stell ich mir das auch vor. Bloß keine unwissenden vom Kuchen teilhaben lassen.
    Bei mir würde das eher ne altmodische Postkarte (natürlich nciht virtuell) bunt beschrieben sein….naja, aber hauptsache, der Kuchen mundet…. 🙂

  3. euerallerlieblingsthieler sagt:

    aber die idee is top! wenn sie von ihm ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.