Wenn das mal nicht gesteigert männlich ist,…

 dass wir uns stilvoll dazu aufschwangen zur letzten DoRu Sekt mit Mangosaft zu trinken!

Ja, mal abgesehen von dem Genuss der angenehmen geistigen Getränke, gelang es uns auch wieder den kleinen Lemming Niveau tief ins Erdreich zu treiben. Warum fragt sich der geneigte Leser! Fassen wir das mal ganz kurz zusammen:

Thema No.1: „Also ich kann alles ab, aber bei Maden unter der Kopfhaut hörts auf!“

Was soll uns dieses Zitat sagen? Es spielt auf all die lustigen kleinen Mitbringsel aus dem Auslangsurlaub an, welche sich der unachtsame oder auch ignorante Tourie mit nach Hause bringen kann. Was dabei aber interessant erscheint – der Penisfisch hat uns schon öfter beschägtigt, was mich jetzt dazu genötigt hat einaml zu stöbern. Interessante Seiten gibt es einige, aber die Interessanteste ist doch vom hiesigen Wissenschaftssender Nummer 1 – Pro7! Wer jetzt denkt „Pro7? Sind das nicht die mit der täglichen Sendung, in der sie Wissenschaft für Anfänger zeigen und das auch so machen, dass einem echten Wissenschaftler Angst und Bange wird?“ mag richtig liegen, lustig ist es trotzdem…

Der Candirufisch aus Brasilien wird auch Penisfisch genannt. Der Tourist Silvio Barbosa hat ihn am eigenen Leib zu spüren bekommen, als er in einen Fluss urinierte: „Als ich Baden wollte, kam er einfach so aus der Tiefe und ist in meinen Penis eingedrungen. Ich bin so erschrocken. Ich habe versucht ihn am Schwanz zu packen, es ist mir nicht gelungen, da er so schlüpfrig ist. Ich hatte große Angst, denn wenn der Fisch erst einmal drin ist, dann frisst er innen alles auf.“
 Normalerweise attackiert der Penisfisch andere Fische. Seine Taktik: Uriniert ein Fisch ins Wasser, nimmt der Candiru diese Fährte auf und verankert sich mit seinen dornigen Widerhaken in den Kiemen und ernährt sich von dessen Blut und Fleisch. Manchmal fügt der Candiro seinen Opfern so große Wunde zu, dass sie sterben. Doch ob Fisch- oder Menschenurin, der Caniru ist bei seinen Opfern nicht wählerisch.
 Nur durch eine Operation konnte der Fisch bei Silvio Barbosa entfernt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Penis verloren geht.

Surftipps zum Thema:
 
www.rki.de
 www.m-ww.de
 www.slk.medicalguide.net

Thema No.2: „Also an Calamari komm ich nicht ran…“

Wie kommt man auf Calamari? Ganz einfach… eine Gourmetdiskussion starten und dann die Meeresbewohner thematisieren! Dabei kann allerdins herauskommen, dass man kringelnderweise aufzeigt wie es wohl sein mag, wenn das kambodschanische Kind von so eine kleinen Riesenkraken an der Zunge gehalten wird, wo dieses doch eben grad Hunger auf Calamari am Spieß hatte. Allerdings ist das schlecht zu beschreiben und geht auch eher auf die Erfahrungen des „Euerallerlieblingsthiel“ in Kambodscha zurück.  Nichts desto trotz führte das eben zur Aussage, dass selbst die Ringe wenn sie paniert sind ungenießbar waren, weil diese immer an Kondome erinnert haben. Ja, jetzt raten wir mal alle zu welchem Gedanken das führt?! Klar… ab zu Ebay, billige Pariser bestellen und kostengünstige Alternativen für die teuren Tintenfischringe herstellen, weil man doch eh keinen Unterschied erkennen kann 🙂 – also dann los gehts, das näcshte Essen ist nix für Latexallergiker!

Aber gut… genug davon, denn alles was noch dazu angemerkt werden muss, kommt von euch…

Über Theo

Das bin ich... Micha oder auch Theo. Seit Anfang 2008 liegt mein Lebensmittelpunkt nun in Oldenburg...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wenn das mal nicht gesteigert männlich ist,…

  1. euerallerlieblingsthieler sagt:

    da hast du dir nun so viel mühe beim schreiben gegeben und keiner sagt was dazu. mir fällt auch nix ein! aber maden unter der kopfhaut, da macht die lebensfreude eine verschnaufpause…
    ja, doch, ich bleib dabei!

  2. Tweety sagt:

    Calamaris wie Kondome. Ich glaub da hab ich abgeschalten. Also hiermit ist jede Chance, dass ich jemals sowas gekostet hätte vorbei. Also wer das nächste mal auf seiner Party sparen will, paniert irgendwas billiges, rundes und ich bin als esser schonmal raus 😉

  3. st sagt:

    Also das mit dem Fisch finde ich gut. Den sollte man hier in diversen Schwimmbädern und Badeseen aussetzen: Nehmt das, ihr widerlichen Ins-Becken-Pisser!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.