Theo der Drachentöter…

hat zum ersten Mal erfolgreich zugeschlagen. Gut, so schlimm ist es dann doch nicht, aber vorgestern habe ich meinen armen Elliot Mystify bei Windstärke 5 doch etwas zu viel zugemutet. Prinzipiell sollte es da kein Problem geben, aber während des Startvorgang passierte es dann… ein hinterhältige Angriff von getrocknetem Dünengras, dass durch die Luft geschleudert wurde. Diese Drachenleinen sind zwar super reißfest und halten auch 180daN aus, aber diese mistige Gras. Nachdem die Leine gerissen war und der Drachen recht unsanft mit zu der Zeit maximal möglicher Geschwindigkeit in den Strand einschlug, konnte man aber sehen, dass das Gras schneiden kann. Gedanke eins war “Verdammt!”. Gedanke zwei war “So eine rotzdämliche *PIEEEEP*!”. Die nächsten Gedanken, nach Begutachtung des Drachen, waren “Argh, warum ist da ein Loch im Drachen. Mist, hoffentlich kann man das kleben – super, neue Leine und Reparaturset. Menno, und das wo der wind so toll ist. Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh, warum haben die Stangen gar keine Stabilität. Wieso sind die Glasfaserstäbe nicht splitterfest und wo bekomme ich neue her. Wo zum Henker liegt der Rest von meinem Drachen. Verdammt!”

Mittlerweile waren wir in Hvide Sande und haben dort im Drachenladen meines Vertrauens (jetzt noch mehr) alle Materialien für die Reparatur bekommen und mein Baby ist wieder fit und auf dem Damm… übermorgen werden wir sehen was Windstärke 5 wirklich bedeutet Zwinkerndes Smiley.

Veröffentlicht unter Drachen | Hinterlasse einen Kommentar

Urlaub in den Dünen…

…und dabei kam mir folgendes Motiv vor die Linse. Ja, es ist auch nachbearbeitet Zwinkerndes Smiley  – wie man unschwer erkennen kann.

chairs_cloudy_bw

Veröffentlicht unter Fotoecke | 1 Kommentar

Urlaub in Dänemark…

P1010048

P1010002…schon wieder und dann auch noch im gleichen Haus. Egal, wir dachten uns, dass wir mit Sverre Mattis genug Neuigkeiten hätten und das auch ganz gut aushalten können. Wie man sehen kann war das Wetter richtig gut. Phelan hat seinen ersten Drachen mit Papa am Strand fliegen lassen – das war quasi das Honorar, dass er so tapfer im Drachenladen verharrt hat, bis sich Papa entschieden hatte, dass jetzt doch endlich mal so ein 3m Spannweiten Fabelwesen in den Köcher rein muss. Ansonsten war Phelan fleißig mit Oma am Kochen, mit Opa fleißig am Baggern und auf der Bernsteinsuche und natürlich auch zu MamasP1090617 Unterstützung in diversen Legoland Achterbahnen. Nebenbei hat der große Racker auch noch gelernt, wie P1090659man Holzstifte für den Bau von Wikingerdörfern basteln kann… Kinderarbeit ist also doch halbwegs legal Zwinkerndes Smiley – zumindest wohl mal gewesen.

Wie auch immer, wir sind wieder zurück und hatten eine Menge Spaß und freuen uns aufs nächste Jahr… bis dahin brauchen wir dann nur noch ein größeres Auto, eine Dachbox, einen Fahrradträger und einen Anhänger, damit die ganzen Bagger und Sandspielzeuge der Kleinen mitgenommen werden können Zwinkerndes Smiley

Veröffentlicht unter Allgemein, Kids | 1 Kommentar

Diese Kinder…

image

image…werden auch immer größer, älter, frecher und dickköpfiger. Ich frage mich ständig woher sie das nur haben, aber so ist das wohl. Hätte man auch wissen können Zwinkerndes Smiley

Auf jeden Fall ist der kleine Sverre Mattis mittlerweile ganz gut bei uns angekommen und Phelan freut sich immer noch riesig, was er meist durch recht heftige Kuschelversuche zeigt. Manchmal findet das Sverre aber dann auch zu wild und beklagt sich lautstark… also doch schon in diesem Alter Schluss mit Ponyhof! Mittlerweile kann man dann auch den Spruch – Sie geben aber so viel zurück – immer besser verstehen. Wenn Phelan zum Beispiel anfängt Sverre die Welt zu erklären oder konsterniert ausruft “Ach Mama, ach Papa, Sverre weint schon wiiiiiieder. Der hat bestimmt Hunger!”, verfliegt jegliche schlechte Laune oder Müdigkeit und die Sonne strahlt. Kitschig, aber so isses. Zwinkerndes Smiley

image

Veröffentlicht unter Kids | 1 Kommentar

Warten Teil eins…

Photo_F8545FC2-F0BD-8333-0759-BC645B90323A…ist zu Ende und wir starten Teil zwei. Gestern Abend konnten wir nach einem recht heftigen Tag dem kleinen Sverre Mattis Hallo sagen. Zu dieser Zeit war er etwa 53 Zentimeter groß und 3730 Gramm schwer. Leider gestaltet sich der Start etwas holprig und Sverre muss noch ein paar Tage im Krankenhaus bleiben. Ein kleines Bild ins Innere des Brutkasten konnte ich heute machen… zum Glück ist die Medizin heute ein bischen weiter als vor 200 Jahren Smiley

Mama geht es den Umständen entsprechend ganz gut und Phelan ist schon ganz aufgeregt mit zu seinem kleinen Bruder zu gehen. Ich glaube aber dass er neugierig ist, was Sverre ihm mitgebracht hat. Zwinkerndes Smiley Wenn er das mit dem Bagger wüsste…

Nachtrag 1: Sverre ist seit heute Vormittag P1000919aus dem Brutkasten raus und wir durften endlich mit ihm Kuscheln… es wird also! Smiley

Nachtrag 2: So, heute Nachmittag wurde entschieden, dass die Zusatzernährung auch abgestellt werden kann, da sich Sverre langsam berappelt und tatsächlich genug trinkt. Jetzt ist nur noch der Tropf für die Antibiotika aktiv und die Werte stabilisieren sich immer mehr. Das wird noch was Smiley – Mama freut sich natürlich riesig. Gut, ich auch… wenn man vor dem Inkubator steht und die Geräusche hört, die auf einer Intensivstation so üblich sind, da stellt man (oder zumindest ich) fest, dass das nicht ansatzweise das ist, wofür Eltern gemacht sind. Die Kabel für diverse Sensoren mögen noch okay sein, aber diesen kleinen Wurm mit Infusionsschläuchen zu sehen geht mir viel zu sehr an die Nieren. Aber gut, es wird alles langsam gut. Der Arzt drückte das so aus: “Stellen Sie sich einfach vor, dass Ihr Kind grad richtig krank ist und wenn sie eine Grippe haben, dann fühlen Sie sich auch nicht so gut.” Sehr bildlich ausgedrückt und ich kann eins sagen: Das hilft gar nicht P1000916weiter in dem Moment; aber ein paar Stunden später, wenn es zum logischen Teil des Gehirns vorgedrungen ist. Egal, auf jeden Fall eine Erfahrung, die ich nicht mal meinen ärgsten Feinden wünschen würde… einfach machtlos daneben zu sitzen, wenn einem das Kind “weggenommen” wird, wie sinnvoll das in dem Moment auch immer sein mag.

Ansonsten wird es Bilder wohl erst später geben… so richtig begeistert ist man auf der ITS nicht, wenn man Bilder macht und die Motive sind auch auch nicht so herzerwärmend.

Nachtrag 3: So, bevor ich einen neuen Beitrag aufmache hier noch ein letzter Nachtrag… heute durfte Sverre von der ITS mit in Mamas Zimmer. Zumindest für den Nachmittag und wenn alles gut ist auch morgen den Tag über. Phelan freut sich immer noch und hilft auch fleißig, wenn es ans Bäuerchen gehen soll. Es wird also alles… Smiley

Veröffentlicht unter Kids | 7 Kommentare

Und wir warten und warten…

P1000794…darauf, dass sich der zweite Heini endlich mal zeigt, aber dem geht es scheinbar viel zu gut in Mamas Bauch. In der Zwischenzeit versuchen wir uns die Zeit mit tollen anderen Beschäftigungen zu vertreiben. Wir waren mal wieder im Bremerhavener Zoo und haben dem Eisbären zugesehen, wie es Fische gefressen hat. Unmöglich, alles einfach mit den Pfoten und roh! Lustig wurde es dann als Phelan einfach beschlossen hat, dass es Zeit ist in 4m Höhe auf einem Klettergerüst herum zu turnen. Mama fand das nicht so witzig, als fand ich mich selbst in einer Art Baumhaus wieder, in dem noch andere Väter Platz genommen hatten. Die freundliche Begrüßung war: “ Komm nur herein,es ist gar nicht mal soviel Platz wie es von außen scheint.” Naja, Schnubbel kann besser klettern, als Mama denkt und ich war endlich mal wieder auf einem Abenteuerspielplatz mitten drin statt nur P1000868dabei. Smiley

Das war natürlich keineswegs die komplette Freizeitbeschäftigung, mit der wir die Wartezeit überbrücken. Nein, wir haben auch noch die meisten Zimmer der Wohnung gestrichen und das neue Kinderzimmer fertig gemacht. Phelan erweist sich mittlerweile als recht fähiger Handwerker… er zerbricht nur noch ganz selten die Zollstöcke und findet die Schlagbohrmaschine auch nicht mehr so schlimm. Im Gegenteil, er steht tapfer daneben und reicht die Dübel an, wenn das Loch gebohrt ist. So muss das sein! Zwinkerndes Smiley Zu guter Letzt haben wir dann zusammen das Bett und eine Kommode aufgebaut, was auch in annehmbarer Geschwindigkeit von statten ging. Ja, ich finde das gut und es macht wirklich Spa߅ das Strahlen in den Augen, wenn so ein kleiner Baumeister einen Nagel in die Rückwand schlägt, ist einfach unbezahlbar! Smiley Ach ja, noch stehen die Sachen auch, aber ich glaube ja, dass die Planer von IKEA an alles gedacht haben…

Veröffentlicht unter Allgemein, Phelan Magnus | 1 Kommentar

Was ist das wohl das Nervigste…

…was einem passieren kann, wenn man sein Auto zur Werkstatt gebracht hat, weil die Stoßstange lackiert werden muss (es muss verdammt schwer sein auf einem Parkplatz auszuparken, wenn man in Eile ist und in einer anderen Lücke ein großer schwarzer Touran steht Trauriges Smiley)? Genau, das ist ganz einfach und liegt auf der Hand – ein Anruf:

“Hier Autohaus “Meyer und Bäcker”, es geht um Ihr Auto! – Ja, was ist denn noch damit? – Also die Mechaniker haben mir eine Notiz auf den Tisch gelegt, dass man ins Getriebe schauen konnte, als sie die Stoßstange abgebaut hatten… – Was???…”

Wie auch immer, das ist hiermit offizielles Gemecker und die Feststellung, dass ich Autos langsam nicht mehr mag… erst der Fiat und jetzt geht das beim VW auch noch los. Warum macht man denn diese ganzen verdammten Intervall-Service-Checkups mit?! ARGH!

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare